Paris-Brest Kuchen

Paris-Brest Kuchen

"Paris-Brest" ... Ich denke es wird sie weniger die Geschichte der Herkunft des Namens dieser Kuchen interessieren, aber der Name kommt aus Paris, und wurde zu Ehren des Paris-Brest-Paris Radrennen in dem 400 Menschen teilgenommen haben genannt. Bis zum Finish sind damals weniger als 30 Teilnehmer angekommen.

Gebacken wird der Kuchen, oder der Brandteig, wird in der Form eines Fahrradrades gebacken.

Der Hacken an dem Kuchen its der Teig, der sehr knifflig zu machen ist...

Kommen wir erst mal zum Zutaten für den Brandteig:

Wasser - 250 ml.
Butter - 100 g.
Salz - 5 g.
Zucker - 5 g.
Eier - 4-5 Stk.
Mehl - 150 g.

  1. Butter wird in kleine Würfel geschnitten, so schmelzt die wesentlich schneller. In einem Kochtopf gießen wir die 250 g Wasser hinein, geben Salz (5 g.), Zucker (5 g.) und die Butter (100 g)
  2. Stellen wir den Kochtopf auf dem Herd, und garen es rührend bei Mittelhitze Stufe, sobald die Butter im Wasser geschmolzen ist (normalerweise kocht das Wasser bereits) stellen wir den Topf zu Seite und geben das Mehr hinein, beim eingießen des Mehls auf jeden Fall gut rühren, damit es keine Klumpen entstehen. 
  3. Stellen wir den Kochtopf wieder auf dem Herd und gut rührend noch 2 Minuten garen lassen. Der Teig sollte gut in eine Ballform zusammenrollen können, und auf der Unterseite fängt langsam eine dünne Kruste entstehen. 
  4. Legen wir den Teig in eine Schüssel und schlagen wir die ersten 4 Eier bei. Mischen solange, bis eine ganze Mischung entsteht. Der Teig wird langsam mehr elastisch und bekommt einen schönen Glanz.
  5. Das letzte Ei sollte lieber in eine extra Schussel aufschlagen, und buchstäblich tropfenweise zum Teig eingeben. Passen wir auf, dass der Teig nicht zu flüssig wird. Von dem Löffel sollte es dick fließen. So haben wir den Teig fertig. 
  6. Halten den Teig etwa 10-15 Minuten auf 200 Grad im Ofen.
  7. Die fertige Teigmasse kann auf das Backpapier mit Hilfe eines Spitzbeutelsin Form eines Kreises (halt wie ein Reifen) ausgedruckt werden. Damit die Form gleich wird, können wir mit einem Bleistift einen Kreis auf dem Backpapier malen (nutzen Sie einen mittelgroßen Teller, oder einen Topfdeckel zum Malen). In laufe des Kreises tragen wir den Teig mit Hilfe eines Spitzenbeutels auf. Lassen Sie etwas Freiraum zwischen den Kreisen. Sie können noch zusätzlich die obere Schicht mit Eigelb einschmieren, damit Sie eine schöne goldene Kruste bekommen und anschließend noch mit Mandelblättchen bestreuen.
  8. Die "Räder" lassen wir kalt werden und schneiden mit einem Brotmesser in Verhältnis 2/3 zu 1/3 (unten, oben).

Und als ein kleiner Geheimtipp... Halten Sie den Teig im Backofen bis zu eine goldene Kruste, oder schon fast bräunliche so wird der Brandteig etwas fester und Knuspriger. und machen Sie sich keine Sorgen, wenn es zu hart geworden ist - die Krem wird unseren Teig wieder weicher machen.

Und nun die Kremzutaten:

Schlagsahne (33%) - 270 ml.
Weise Schokolade - 160 g.
Himbeersirup - 50 g.
Mascarpone - 250 g.
Himbeeren - 100 g.

  1. Schmelzen wir die Weise Schokolade auf dem Dampfbad auf, oder in der Mikrowelle.
  2. In die geschmolzene Schokolade gießen wir die aufgewärmte Schlagsahne (110 ml) hinein (die können wir in einem Kochtopf fast bis zum Kochen bringen). Und anschließend die weiteren 170 ml. kalter Schlagsahne und das Sirup (50 g).  
  3. Decken wir unsere Krem mit einer Lebensmittelfolie so ab, dass die Folie die Krem berührt, und setzen es in den Kühlschrank für 3-4 Stunden.
  4. Nach 4 Stunden nehmen wir die Krem aus dem Kühlschrank raus und auf langsamer Geschwindigkeit mixen die Krem mit Mascarpone auf. 

Wir sind bald fertig :))

  1. Auf die untere Brandteigschicht legen Sie die Himbeeren und die Krem abwechselnd. Und weiter so bis wir alle Schichten dekoriert haben (sehe Titelbild).
  2. Die obere Schicht können sie mit Puderzucker bestreuen, und weiter nach ihr Geschmack dekorieren.

Fertig! :)

297

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.